Welttag der Menschen mit Behinderung

mit einem gläsernen Gefängnis vor dem Berliner Sony Center machte die Christoffel-Blindenmission (CBM) heute auf die Ausgrenzung von Menschen mit Behinderungen aufmerksam. Mit dieser eindrücklichen Aktion zum Welttag der Menschen mit Behinderungen am morgigen 3. Dezember soll deutlich gezeigt werden, dass vor allem Menschen mit Behinderungen in Entwicklungsländern von Bildung, Erwerbstätigkeit und medizinischer Hilfe ausgeschlossen sind.

Weitere Informationen

Handicapped-Reisen

Handicapped-Reisen: Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Reiseveranstalter für Rollstuhlfahrer, Gehbehinderte und Senioren
Behinderten- und Seniorengerechte Hotels und Unterkünfte werden detailliert in Wort und Schrift nebst Bildmaterial vorgestellt. Hier werden ausschließlich Unterkünfte präsentiert, welche zu den Bedürfnissen von Rollstuhlfahrern, Menschen mit anderen Behinderungen oder Mobilitätseinschränkungen passen. Handicapped-Reisen ist seit über 30 Jahren das einzige gedruckte Werk, in dem sich Menschen mit Behinderung eigenständig über Unterkünfte informieren können.

Wahlgesetze müssen für Europawahl und Landtagswahlen überarbeitet werden – Wahlrechtsausschlüsse von Menschen mit Behinderungen

Pressemitteilung vom 21.02.2019 des Deutschen Instituts für Menschenrechte

„Wir begrüßen die Feststellung des Bundesverfassungsgerichts, dass die Regelungen der Wahlrechtsausschlüsse für in allen ihren Angelegenheiten Betreute gemäß § 13 Nr. 2 des Bundeswahlgesetzes (BWahlG) und für wegen Schuldunfähigkeit in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebrachte Straftäter gemäß § 13 Nr. 3 BWahlG verfassungswidrig sind.

Bei diesen Wahlrechtsausschlüssen handelt sich um eine ungerechtfertigte Ungleichbehandlung, die auch im Widerspruch zu Artikel 29 UN-Behindertenrechtskonvention steht.

Die Ungleichbehandlung hinsichtlich der Bundestagswahl ist mit dem heutigen Tag beendet. Das ist ein wichtiger Schritt für Rechtsstaat und Demokratie.

Wir empfehlen dem Deutschen Bundestag, jetzt auch die Wahlrechtsausschlüsse im Europawahlgesetz aufzuheben. Die Landesgesetzgeber müssen im Lichte der Entscheidung ihre Landeswahlgesetze ebenfalls anpassen und sollten bis dahin allen Menschen mit Behinderungen das Wahlrecht einräumen.“

WEITERE INFORMATIONEN

Das Institut hat im Verfahren eine Stellungnahme (amicus curiae) abgegeben:

Stellungnahme an das Bundesverfassungsgericht zu den Wahlrechtsausschlüssen nach dem Bundeswahlgesetz (BWahlG) im Wahlprüfbeschwerdeverfahren (2 BvC 62/14). Eingereicht am 30. September 2016.

https://www.institut-fuer-menschenrechte.de/publikationen/show/amicus-curiae-stellungnahme-an-das-bundesverfassungsgericht-zu-den-wahlrechtsausschluessen-nach-dem-b/

Menschenrechtsbericht 2017/2018, Kapitel 5.3 Wahlrechtsausschlüsse von Menschen mit Behinderungen – Übersicht Landeswahlgesetze

https://www.institut-fuer-menschenrechte.de/fileadmin/user_upload/Publikationen/Menschenrechtsbericht_2018/Menschenrechtsbericht_2018.pdf

Das Deutsche Institut für Menschenrechte ist die unabhängige Nationale Menschenrechtsinstitution Deutschlands. Es ist gemäß den Pariser Prinzipien der Vereinten Nationen akkreditiert (A-Status). Das Institut ist mit dem Monitoring der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention betraut worden und hat hierfür die Monitoring-Stelle UN-Behindertenrechtskonvention eingerichtet. Es hat gemäß der UN-Konvention (Artikel 33 Absatz 2 UN-BRK) den Auftrag, die Rechte von Menschen mit Behinderungen zu fördern, zu schützen und die Umsetzung der Konvention in Deutschland zu überwachen.

Pressekontakt:

Bettina Hildebrand, Pressesprecherin Telefon: 030 259 359-14 | Mobil: 0160 96 65 00 83

Einladung

Einladung Programm
Der Verein Zukunft-Trotz-Handicap e.V. lädt in Zusammenarbeit mit dem Augustinum (Pädagogische Einrichtungen) zum gemeinsamen Informationsabend
am Donnerstag, den 21. März 2019 um 18:30 Uhr ein.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen und den gemeinsamen Dialog.

• Bundesteilhabegesetz (Wesentliche Inhalte und Auswirkungen) Dr. Albrecht Philipp
• Behindertentestament (Gestaltung und steuerliche Aspekte) Dr. Christoph Döbereiner / Prof. Dr. Florian Egger
• Ausklang mit Häppchen (ab ca. 20:00 Uhr)

 

Veranstaltungsort
Theatersaal der Augustinum Seniorenresidenz München-Nord, Weitlstr. 66, 80935 München
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
U2 – Haltestelle Hasenbergl | Bus: Linien 170 und 171 oder Linie 60 – Haltestelle Ittlingerstraße Bei Anreise mit dem PKW parken Sie bitte im Bereich der Zufahrtsstraßen.

Hans-Jürgen Gerhardt
Vorstand ZTH e.V.

Dr. Matthias Heidler
Geschäftsführung Augustinum

Gleichwertig leben mit Handicap
Der Schwerpunkt in der Beratung von jungen erwachsenen Menschen mit Handicap liegt in den Bereichen Wohnen, Arbeiten sowie Freizeit. Aber auch die Arbeitsbedingungen für die Betreuer liegen uns am Herzen. Sie sollten sowohl für ein stationäres Wohnheim als auch für ambulante Wohnbereiche optimal sein. Themen dieser Art sind wichtig. Unsere Zielsetzung ist, diese Themen öffentlich zu machen bis hin zur Politik. Wir möchten als kompetenter Partner eine Plattform bieten und unseren großen Erfahrungsschatz anderen zur Verfügung stellen. Der Verein versteht sich nicht als Konkurrenz zu bestehenden Einrichtungen, sondern als Ergänzung.
Die Ziele des Vereins für ein Leben mit Zukunft trotz Handicap:
• Kompetente Beratung der Vereinsmitglieder
• Reale Schaffung von neuen Wohn- und Lebensformen
• Beratung und Unterstützung bei der Lebensgestaltung im Hinblick auf Schule, Beruf und Arbeitsplatz • Konzepte anstoßen für das Leben von Menschen mit Handicap im Alter

Weitere Informationen unter
zukunft-trotz-handicap.de und augustinum.de/hpca.de

Einladung gemeinsamer Infoabend_ZTH & Augustinum.pdf

Interdisziplinäre Tagung Leben pur 2019

interdisziplinäre Tagung Leben pur 2019 zum Thema:

Spielen bei Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Menschen mit Komplexer Behinderung
In München und Hamburg anmelden.

Tagungstermin München: 15. und 16. März 2019 im Holiday Inn
Tagungstermin Hamburg: 29. und 30. März 2019 bei und mit Leben mit Behinderung Hamburg

Das Programm, alle notwendigen Informationen und die Online-Anmeldung finden Sie unter folgendem Link