Welt-Down-Syndrom-Tag: Leben mit Trisomie 21

Bei der Diagnose „Trisomie 21“ entscheiden sich Eltern häufig für eine Abtreibung. Und auch in der Pandemie haben es Menschen mit Down-Syndrom oft nicht leicht. Doch Beispiele zeigen, dass ein Leben mit Trisomie 21 gar nicht schwer sein muss.

Tanz am Abgrund“ überschreibt das „Deutsche Down-Syndrom-Infocenter“ ihre Mitteilung anlässlich des Welt-Down-Syndrom-Tags, der seit 2006 jedes Jahr am 21. März stattfindet.