Chancengleichheit im Alltag

Fast jeder zehnte Mensch im Landkreis München lebt mit einer Behinderung. Somit warten knapp 31.000 Bürgerinnen und Bürger darauf, dass die Barrieren und Hindernisse in ihrem Alltag abgebaut werden.
Barrieren und Hindernisse sind dabei mehr als nur bauliche Hürden. Sie reichen von Hindernissen im öffentlichen Nah-und Fernverkehr bis hin zur Suche nach barrierefreiem Wohnraum. Offensichtliche und unsichtbare

Barrieren halten Menschen mit Behinderung davon ab, eine Arbeit zu finden oder gleichberechtigten Zugang zu anderen gesellschaftlichen Lebensbereichen wie Sport-und Kulturangeboten zu erhalten. Vieles hat sich in den letzten Jahren verbessert. Die 2009 in Kraft getretene UN-Behindertenrechtskonvention hat den Landkreis motiviert, sich noch stärker mit der Lebenssituation behinderter Mitbürgerinnen und Mitbürger auseinanderzusetzen und den Inklusionsgedanken voranzubringen.

Anmeldung zur Auftaktveranstaltung
Aus organisatorischen Gründen bitten wir alle Interessierten, sich im Landratsamt München bei Michaela Szabados, Tel: 089/6221-2689, Fax: 089/6221-442689, E-Mail: szabadosM@lra-m.bayern.de anzumelden.

Schreibe einen Kommentar