Fachtag „Autismus und Alter – die späte Lebensphase gestalten“ am 22. März 2014

Aus der Einladung des Autismus Oberbayern:

Das Thema geht uns als Eltern und Angehörige an, denn wir möchten dafür sorgen, dass es unseren autistischen Angehörigen auch in Zukunft gut geht – ob sie nun in einer Einrichtung, Wohngemeinschaft oder selbständig leben. Wie können wir biographisches Wissen weitergeben (Erfassungsbogen, „Lebensbuch“), wie können ältere Eltern dank neuer technischer Möglichkeiten auch aus der Entfernung engeren Kontakt mit ihren „Kindern“ im Heim halten, wie können selbständig lebende autistische Menschen Unterstützung bekommen, wenn die Eltern sie aus Altersgründen nicht mehr leisten können? Wie stellen sich selbständiger lebende Betroffene ihr Rentenalter vor? Bei der Tagung werden sie in der Podiumsdiskussion mit ihren Wünschen und Vorstellungen selbst zu Wort kommen.

Schreibe einen Kommentar